News

veröffentlicht am Juni 4th, 2012 | von admin

0

PwnagTool 5.1.1 – iOS 5.1.1 Custom Firmware unter Mac OSX erstellen [Anleitung, Download]

Das iPhone Dev Team hat das PwnageTool 5.1.1 veröffentlicht.

Mir PwnageTool 5.1.1 lassen Custom iOS 5.1.1 IPSW erstellen und via iTunes einspielen.

Der Vorteil eines Custom Firmware besteht darin, dass beim Update auf iOS 5.1.1 mit einer Custom Firmware das iPhone Baseband nicht mit geupdated wird und dabei gleichzeitig gejailbreakt wird.

Von PwnageTool unterstützte Geräte:

  • iPhone 4 / 3Gs
  • iPod Touch 4G / 3G
  • iPad 1
  • Apple TV 2
PwnageTool unterstützt nur A4 Geräte. iPhone 4S, iPad 3 und iPad 2 lassen sich in  Moment nur mit Absinthe jailbreaken.

 PwnagTool 5.1.1 Anleitung

  • Startet PwnageTool 5.1.1 (Download). Wählt die „Experten Modus“, euren iDevice aus und klickt nun auf den blauen Pfeil.

pwnagetool-1

  • Hier wählt ihr das iOS 5.1.1 IPSW Datei aus (Download).

pwnagetool-2

  • Auf der nächsten Seite wählt ihr „Allgemein“ und klickt auf den blauen Pfeil.

pwnagetool-3

  • Falls es sich, wie bei unserem Beispiel auc,h um einen iPhone handelt, könnt hier auswählen, ob ein Hacktivate braucht.

pwnagetool-4

  • Die anderen zwei Optionsfenster solltet ihr nichts ändern.

pwnagetool-5

pwnagetool-6

  • Nun wählt das „Erstellen“ aus und klickt auf den blauen Pfeil.

pwnagetool-7

  • Nun wählt den Speicherort für den zu erstellenden Custom Firmware.

pwnagetool-8

  • Nun wir die Custom iOS 5.1.1 erstellt. Nach dem der Custom IPSW erstellt worden ist, wird eine Anleitung gezeigt wie man das iDevice in den DFU-Modus bringen kann.

  • Anschließend geht man zum iTunes und klickt bei gedrückter (Mac: ALT-Taste, Windows:Shift-Taste) auf Wiederherstellen und wählt nun die erstellte Custom Firmware aus.
  • Fertig

Hinweis

Falls beim Wiederherstellen die Fehler 1604, 1603, 1602, 1601, 1600 auftreten, dann bringt euren iDevice mit iReb in den DFU-Modus (Anleitung)

Falls der Fehler 3194 kommt dann befolgt diese Anleitung.

Tags: , ,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück nach oben ↑

  • Letzte Kommentare

  • iKnow24 via E-Mail abonnieren

    Gib Deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

    Schließe dich 583 anderen Abonnenten an